Verband Bildung und Erziehung

Mecklenburg-Vorpommern

Das bundesweite Leseförderprogramm an Grundschulen

aktuelles_lesefitness

Weitere Informationen

1. So funktioniert es

Der Klassenlehrer erhält nach der Anmeldung Informationsmaterial mit Korrekturschablonen und Overhead-Folien zur Erläuterung der Checks. Für jedes Kind werden ein persönliches „Checkheft" sowie die Fragebogen für Verständnis- und Tempotest zur Verfügung gestellt.

Es ist vorgesehen, dass in den Klassen zwei bis vier innerhalb des Schuljahres insgesamt sieben Checks durchgeführt werden: ab Mitte November bis Mitte Mai, jeweils im Abstand von 4 Wochen. Die ersten Klassen beginnen im zweiten Halbjahr und führen insgesamt fünf Checks durch.

2. Die Checks

Die Tests wurden von einem pädagogischen Team erarbeitet und sind auf die jeweilige

Jahrgangsstufe abgestimmt. Sie erheben den Ist-Zustand der Leseleistung jedes einzelnen Schülers, der so von Test zu Test seinen persönlichen Lesefortschritt mitverfolgen kann. Die Tests erheben keinen Leistungsvergleich der Schüler untereinander. Sie werden nach Zeitvorgabe unter Aufsicht der Lehrkraft durchgeführt, die den Kindern nach der Korrektur ihre Punktzahl mitteilt, damit diese im „Checkheft" dokumentiert werden können.

a) Der Tempo-Check

Beim Lesetempo-Test geht es um das schnelle Erkennen eines richtigen Satzes innerhalb eines Dreierblocks. Jeweils zwei der drei vorgegebenen Sätze ergeben keinen Sinn, und für das

Erkennen des richtigen Satzes erhält das Kind einen Punkt (z.B.: Das Dorf liegt an der Birne; das Dorf liegt am Buch; das Dorf liegt an der Bucht). Innerhalb von nur fünf Minuten sollen die

Kinder möglichst viele der vorgegebenen Beispiele bearbeiten. Eine hohe Aufgabenzahl dient

dem Ansporn der Kinder. Die Erfahrungen zeigen, dass besonders Jungen viel Spaß an dieser

Testform haben, da sie von dem sportlich-spielerischen Element angespornt werden.

b) Der Leseverständnis-Check

Beim Leseverständnis-Test geht es darum festzustellen, wie genau Kinder Textinhalte verstehen. Nach der Lektüre einer kurzen Geschichte werden Fragen zum Text gestellt. Im Multiplechoice-Verfahren werden drei Antwortmöglichkeiten offeriert, die alle auf den ersten Eindruck richtig sein könnten. Nur wer den Text wirklich aufmerksam gelesen hat, wird die richtige Antwort finden. Auch hier wird jede richtige Antwort mit einem Punkt honoriert. Die Zeitvorgabe sollte sich nach dem Lesetempo der geübten Leser einer Klasse richten, d. h. ca. 15 Minuten für das Lesen des Textes und die Beantwortung der Fragen dazu.

Lehrern bieten die Testergebnisse neue Möglichkeiten der persönlichen Förderung. Ein Beispiel aus der Praxis: Schüler, von denen man bislang glaubte, dass sie gut lesen können, zeigten erhebliche Mängel im Leseverständnis-Test. So wird offenkundig, dass man zwar flott lesen kann, aber die Inhalte nicht genügend versteht.

3. Wer kann teilnehmen?

Alle Kinder einer Schulklasse der Jahrgangsstufen eins bis vier in Mecklenburg-Vorpommern können am Lesefitness-Training drei Monate lang kostenlos teilnehmen. Nach dieser dreimonatigen Schnupperzeit werden noch vier weitere Checks (1. Klasse: zwei weitere Checks) im Schuljahr durchgeführt. Ein weiteres Mitmachen wäre also sinnvoll und ist dann möglich, wenn es mindestens drei FLOHKISTE- bzw. floh!-Leser (auch aus Vorjahren) in der Klasse gibt. Allerdings müssten diese Kinder bereit sein, ihre FLOHKISTE- bzw. floh!-Hefte jeweils auch anderen auszuleihen.

4. Informationen und Anmeldung

Alle Lehrerinnen und Lehrer der ersten bis vierten Jahrgangsstufe können bei der Stiftung

Lernen der Schul-Jugendzeitschriften FLOHKISTE und floh, München, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 089/ 17 913-222 Informationsmaterial anfordern.

Termine

Geschäftsstelle

Simone Thönelt
Heinrich-Mann-Str. 18
19053 Schwerin

Geschäftszeiten
Dienstag:  9.30 – 14.30 Uhr
Mittwoch: 8.30 – 13.30 Uhr
Donnerstag:  9.30 – 14.30 Uhr
Freitag: 8.30 – 13.30 Uhr

Tel. 0385/555497
Fax 0385/5507413

Ludwigslust-Parchim

Wissenswertes rund um die Altersrente für Lehrkräfte

Eine Informationsveranstaltung zum Thema findet am 30.03.17

Weiterlesen ...

Mecklenburgische Seenplatte

Sommertreffen der Regionalgruppe MSE

Am 23.06.2017 um 16:00 treffen wir uns  bei hoffentlich  schönem Wetter in Jabel an der Gaststätte „Zur Eibe“ .

Weiterlesen ...

Rostock

Info-Veranstaltung zum Thema Schulrecht am 23.März
Die RG Rostock lädt ein ... Weiterlesen ...

Nordwestmecklenburg/Schwerin

RG hat gewählt

Als Regionalbeauftragter der RG wurde Peter Metzler gewählt.

 

Vorpommern-Greifswald

Film "Ich Du inklusion" 27. Juni 2017 um 17.15 Uhr im CineStar Greifswald
Weiterlesen ...

Vorpommern-Rügen

Film "Ich Du inklusion" am 27. Juni 2017 um 17.15 Uhr im CineStar Greifswald
Weiterlesen ...