Verband Bildung und Erziehung

Mecklenburg-Vorpommern

Der Deutsche Kitaleitungskongress bringt Sie und Ihre Kita nach vorne!
Mit über 2.500 begeisterten Teilnehmern jährlich, über 50 Top-Referenten und 60 zukunftsweisenden Vorträgen ist der DKLK die größte Fachveranstaltung für Kitaleitungskräfte, Fachberatungen und Trägervertretungen in ganz Deutschland. Seien Sie dabei!
Sofort anwendbare Lösungen für Ihren Kita-Alltag von über 50 Top-Referenten in über 60 zukunftsweisenden Vorträgen und Workshops! Intensiver Austausch und wertvolle Networking-Gelegenheiten mit Deutschlands renommiertesten Experten und 2.500 Kolleginnen und Kollegen!
Düsseldorf | 06. und 07. März
Leipzig | 10. und 11. April
Berlin | 24. und 25. April
Stuttgart | 12. und 13. Juni
Augsburg | 26. und 27. Juni
Berlin | 25. und 26. September
Als Fortbildung anerkannt

Wählen Sie aus 6 Terminen in 5 attraktiven Städten.

Weitere Infos

Im Herbst 2016 hat unser Bundesverband eine  bundesweite Forsa-Umfrage zur Gewalt gegen Lehrkräfte durchgeführt. Die Ergebnisse waren erschreckend. Wir haben in unserer Zeitung  ausführlich informiert (s. VBE-Report I/2017). Auch in unserem Bundesland werden Gewaltübergriffe durch Schülerinnen und Schüler entsprechend  der Verwaltungsvorschrift für den Umgang mit Notfällen an den öffentlichen Schulen Mecklenburg-Vorpommerns seitens des Bildungsministeriums erfasst. Im Schuljahr 2016/17 waren es bis zum 31.03.2017 29 Fälle. Das sind mit Sicherheit 29 Fälle zu viel. Wir glauben, dass die Dunkelziffer wesentlich höher liegt, da viele Lehrkräfte aus verschiedensten Gründen Gewaltübergriffe gar nicht melden. Das wäre aber dringend notwendig, um Hilfsmaßnahmen einfordern und entsprechende Programme starten zu können. Aus diesem Grund führen wir jetzt eine Umfrage durch, an der sich alle, die in einer Schule tätig sind, beteiligen können oder sogar sollten.
Wir bitten alle, sich die Zeit zu nehmen, um sich an der Umfrage zu beteiligen. Sie können diese von unserer Homepage herunterladen, und bitte ausgefüllt an unsere Geschäftsstelle senden. Diese Umfrage ist anonym. Eine hohe Beteiligung liefert die besten Ergebnisse und hilft uns allen.

Download: 
Umfrage: Gewalt gegen Lehrkräfte
Umfrage: Gewalt gegen Lehrkräfte (WORD)

- Werte machen Schule wertvoll -
Bildung fängt mit Wertschätzung an

Samstag, den 14.10.2017, 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Astrid Lindgren Schule Schwerin, Talliner Straße 4 - 6

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

auch in diesem Jahr haben wir wieder ein interessantes Programm für den Norddeutschen Lehrertag in Schwerin vorbereitet. Erfreulich ist, dass wir auch die neue Ministerin dafür gewinnen konnten. Die Anmeldungen sind über der Homepage www.norddeutscher-lehrertag.de ab jetzt freigeschaltet. Fahrkosten und Teilnahmegebühren können über das Fortbildungsbudget der Schule abgerechnet werden, wenn es in der Schule beantragt wird. Die Anerkennung der Veranstaltung als Fortbildung ist beim IQ-MV beantragt.

Download Programm NDLT 2017                
Download Workshopübersicht NDLT 2017

Ein Filmgespräch zeigt den Ist-Zustand der Inklusionsbaustelle
Im Film „Ich.Du.Inklusion“ von Thomas Binn wird schonungslos deutlich, wie es derzeit zum Thema Inklusion an deutschen Schulen steht. Beim Filmgespräch am 12. Juni 2017 im Rostocker LIWU, das vom VBE MV initiiert wurde, war bei den Zuschauern der Eindruck des Filmes deutlich zu hören: Die Mehrheit der anwesenden Pädagoginnen und Pädagogen pflichteten den Aussagen der Dokumentation bei. Mit den derzeitigen Rahmenbedingungen würde Inklusion zum Krampf und könne nicht gelingen. Miriam Haferkamp, Referentin für die Umsetzung und Weiterentwicklung der Inklusionsstrategie des Bildungsministeriums MV, die zusammen mit dem Vorsitzenden des VBE in MV, Michael Blanck, auf dem Podium saß, verwies daher auch schnell auf den Weg, den man gemeinsam gehen müsse. „Ich sehe nicht ihre Arbeit im Klassenzimmer und Sie sehen nicht unsere Arbeit im Ministerium“, umriss sie das Problemfeld Kommunikation zwischen Pädagogen und Schulverwaltung. Bei den vielen Fragezeichen zur Inklusion, die sich aus den Statements und Kommentaren des Zuschauerplenums ergaben, wurde genau diese Crux noch deutlicher: Von den übergeordneten Stellen werden Konzepte ausgegeben – die Lehrerinnen und Lehrer jedoch haben große Mühe sich mit diesen zu identifizieren. Es bleiben die bekannten Fehlstellen.

Weiterlesen ...

„Inklusion wird nicht gelingen, wenn die Lehrkraft alleine, ohne Unterstützung durch weitere Professionen und nicht ausreichend fortgebildet, in zu großen Klassen und zu kleinen Räumen unterrichten muss! Die repräsentativen Ergebnisse belegen aber erneut, dass genau das nach wie vor die Realität an deutschen Schulen ist“, kommentiert Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) die Ergebnisse der im Auftrag des VBE durchgeführten forsa-Umfrage „Inklusion an Schulen aus Sicht der Lehrkräfte in Deutschland – Meinungen, Einstellungen, Erfahrungen“. Forsa hat die repräsentative Befragung unter 2.050 Lehrkräften allgemeinbildender Schulen im April und Mai 2017 durchgeführt. Es gibt zusätzlich Stichproben für BadenWürttemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und eine für die drei Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.  

Weiterlesen ...

Diese Aufforderung äußerte die Bildungsministerin Birgit Hesse im Gespräch mit dem geschäftsführenden Vorstand des VBE am 9. Mai häufig. Dabei zeigte sich gerade beim ersten Thema – die Weiterentwicklung der gymnasialen Oberstufe – dass die jeweiligen Überlegungen in eine ähnliche Richtung weisen: „Bevor die Frage nach der Dauer des gymnasialen Bildungszweigs auf den Tisch kommen soll, muss sich darüber verständigt werden, welche inhaltlichen Bestandteile für das Abitur obligatorisch sein sollen“, so Michael Blanck,  Landesvorsitzender des VBE.  
Auch beim Thema Einstellungsverfahren zeichneten sich Gemeinsamkeiten zwischen den Positionen des VBE und denen des Ministeriums ab: Dringend müsse der Arbeitgeber die Voraussetzungen schaffen, den leidigen Zustand zu überwinden, bei dem  viele der im Land ausgebildeten Referendarinnen und Referendare nicht am Auswahlverfahren für offene Lehrerstellen zugelassen werden können.

Weiterlesen ...

Termine

14.10.

9.Norddeutscher Lehrertag in Schwerin

13.10.

Nordtreff VBE in Schwerin

09.11.

Deutscher Lehrertag in Dortmund

Geschäftsstelle

Simone Thönelt
Heinrich-Mann-Str. 18
19053 Schwerin

Geschäftszeiten
Dienstag:  9.30 – 14.30 Uhr
Mittwoch: 8.30 – 13.30 Uhr
Donnerstag:  9.30 – 14.30 Uhr
Freitag: 8.30 – 13.30 Uhr

Tel. 0385/555497
Fax 0385/5507413

Ludwigslust-Parchim

Wissenswertes rund um die Altersrente für Lehrkräfte

Eine Informationsveranstaltung zum Thema findet am 30.03.17

Weiterlesen ...

Mecklenburgische Seenplatte

Sommertreffen der Regionalgruppe MSE

Am 23.06.2017 um 16:00 treffen wir uns  bei hoffentlich  schönem Wetter in Jabel an der Gaststätte „Zur Eibe“ .

Weiterlesen ...

Rostock

Info-Veranstaltung zum Thema Schulrecht am 23.März
Die RG Rostock lädt ein ... Weiterlesen ...

Nordwestmecklenburg/Schwerin

RG hat gewählt

Als Regionalbeauftragter der RG wurde Peter Metzler gewählt.

 

Vorpommern-Greifswald

16.11 Pasewalk und 07.12. Usedom

Die Regionalvertretung lädt alle Mitglieder ...

Weiterlesen ...

Vorpommern-Rügen

Film "Ich Du inklusion" am 27. Juni 2017 um 17.15 Uhr im CineStar Greifswald
Weiterlesen ...