Norddeutscher Lehrertag 2020

Nun geht es los! Die Anmeldung ist freigeschaltet.

Zur Anmeldung und zum Programm

Werde Mitglied

im Verband Bildung und Erziehung Mecklenburg Vorpommern (VBE MV).

Mitglied werden

26.07.2020 Der Landesvorsitzende zum Schuljahresstart

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

es geht wieder los! Nach einem nicht nur durch Corona durchwachsenden Sommerurlaub starten in den nächsten Tagen alle allgemeinbildenden Schulen wieder in die Vorbereitung des Schuljahres. (Die Beruflichen Schulen beginnen erst in ein paar Wochen.) Und immer noch ist alles anders als gewohnt. Das werden wir in den nächsten Tagen merken. Auch wenn die Ministerin einen Regelbetrieb ab dem 3.8. an den Schulen versprochen hat, werden wir doch noch so manche Abweichung vom normalen Schulstart erleben. Und wir wollen mit unseren Informationen so weiter machen, wie Sie das im letzten Schuljahr kennengelernt haben.

Wie Sie den Medien mit Sicherheit entnommen haben, hat das BM das Hygienekonzept und alle weiteren Regelungen für den Schulstart herausgegeben. Dieses Gesamtpaket an Informationen haben wir seit Freitag auf unserer Homepage veröffentlicht, so dass sich alle umfangreich informieren können. Morgen hat die Ministerin noch kurzfristig das Bündnis für gute Schule zu einer Informationsveranstaltung nach Schwerin eingeladen. Gerne nehme ich auch Ihre offenen Fragen mit, auch wenn ich vielleicht nicht alle stellen kann. Es wird aber in den nächsten Wochen noch regelmäßig eine Telefonkonferenz mit der Ministerin geben, um über aufgetretene Probleme beim Schulstart zu sprechen. Parallel dazu werde ich versuchen, auch wieder mit dem Abteilungsleiter regelmäßig zu telefonieren. Auch ich habe noch so manche offene Frage. Dazu gehört natürlich das Problem, warum wir in den Schulen eine Gruppenbildung haben (die, nebenbei bemerkt, manchmal mehrere hundert Schüler groß ist), wenn sich nach der Schule im Schülerverkehr, Hortbetreuung usw. die Gruppen vermischen. Gut ist, dass es für Lehrkräfte und anderes Personal auf Freiwilligenbasis Testmöglichkeiten angeboten werden. Zum Ende des letzten Schuljahres wurden wir alle darüber informiert, wie der Umgang mit der Risikogruppe innerhalb der Lehrkräfte erfolgen wird. Ich hatte noch in den Ferien die Ministerin dazu aufgefordert, die Möglichkeit sich an die Betriebsärzte zu wenden, über den 22.7. hinaus zu verlängern. Es gibt einige Gründe, warum man sich auch nachher noch an die Betriebsärzte diesbezüglich wenden können sollte. Auch diese Frage werde ich mitnehmen. Entschuldigen Sie, wenn ich jetzt nicht auf alle offenen Fragen eingehe.

Es wäre allerdings gut, wenn ich wie bisher auch von Ihnen Rückmeldungen bekomme, die ich dann in die Gespräche miteinbringen kann. So würde mich jetzt schon interessieren, ob Schulträger die Schulen in den Sommerferien „coronasicherer umgebaut haben“. D.h. wurden z.B. dort, wo es notwendig war, sanitäre Einrichtungen modernisiert (oder gibt es nach wie vor gravierende Probleme?), wurden irgendwo Plexiglasscheiben eingebaut, sind Markierungen auf Schulhöfen, in Gebäuden vorgenommen worden, um Abstandsregelungen der Gruppen vornehmen zu können, etc. Darüber hinaus, interessiert mich natürlich auch, an welchen Schulen noch viele Stellen offen sind und an welchen es sehr viele Lehrkräfte gibt, die auf Anraten der Betriebsärzte nicht im Präsenzunterricht zur Verfügung stehen. Über jede Info zum Schulstart bin ich dankbar und entschuldige mich schon jetzt, wenn ich dann nicht auf jede einzeln antworten kann.

In eigener Sache:

Wenn Sie auf die Homepage gehen, werden Sie feststellen, dass wir diese in der Sommerpause neugestaltet haben. Ich denke, sie ist frischer, übersichtlicher und einfach moderner geworden, auch die mobile Ansicht. Mein Dank gilt insbesondere Roland Müller, Susann Meyer und Maria Stöckl (natürlich auch der beteiligten Firma). Teilen Sie uns ruhig mit, wenn es Ihnen gefällt oder was Sie sich noch gerne wünschen würden.

Auch unseren Norddeutschen Lehrertag haben wir weiter geplant. Wir sind in der Endabstimmung auch mit dem Gesundheitsamt bzgl. Hygieneplan usw. Alles das erweist sich derzeit natürlich als kompliziert und arbeitsintensiv. Wir versuchen aber, diesen mit den geltenden Bestimmungen durchzuführen, um auch auf diesem Gebiet etwas Normalität einziehen zu lassen. Über der Homepage www.norddeutscher-lehrertag.de können Sie sich schon einmal über die Themen vorab informieren. Sobald die Anmeldung freigeschaltet ist, werden wir auch Plakate verschicken. Ich hoffe, dass unser großer Aufwand dann nicht umsonst war und sich viele Lehrkräfte anmelden werden. Aufgrund der Situation haben wir den ersten Teil auch neu geplant, wie Sie schnell erkennen werden. Die erste Schule hat auch schon signalisiert, dass sie mit dem ganzen Kollegium kommen wollen. Vielleicht finden sich auch noch weitere Schulen, denn aufgrund der vielen ausgefallenen Veranstaltungen müsste das Fortbildungsbudget der Schulen noch gut gefüllt sein.

Und natürlich möchte ich Sie zum Schuljahresanfang wie jedes Jahr um Unterstützung bei der Mitgliederwerbung bitten. Rund 700 neue Lehrkräfte begrüßen wir in diesen Tagen an den Schulen. Es wäre für uns alle gut, wenn sowohl von diesen als natürlich auch von den schon länger im Schuldienst beschäftigten Personen viele sich für eine Mitgliedschaft bei uns entscheiden würden. Das gelingt aber nur mit Ihrer Unterstützung. Dafür danke ich schon im Vorfeld.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die letzte „Ferienwoche“.

 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Blanck

Landesvorsitzender Verband Bildung und Erziehung (VBE) Mecklenburg-Vorpommern

Zurück

Geschäftsstelle

Verband Bildung und Erziehung Mecklenburg-Vorpommern e. V.
Frau Thönelt
Heinrich-Mann-Str.18
19053 Schwerin

Kontakt
Telefon: (0385) 555497
Fax: (0385) 5507413
E-Mail: geschaeftsstelle(at)vbe-mv.de

Geschäftszeiten

Montag und Mittwoch
von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Dienstag und Donnerstag
von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Mittwoch und Freitag
von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr